REISEN & GESUNDHEIT
12 von 12 aus Bali im Oktober 17
12 von 12

12 von 12 im Oktober 17 aus Ubud / Bali

Teile das:

Nach geballter Information zu Soja, Gesundheit auf Reisen mit Kind und Naturheilkunde, gibt es heute mal wieder leicht verdauliche Kost. 12 von 12 für draußennurkännchen – wir sind wieder mit von der Partie. Viel Spaß beim Schauen.

Was für ein besonderer Tag…

Für heute hatten wir einen ganz außergewöhnlichen Ausflug geplant. Wir wollten zusammen mit unseren Vermietern und unserem Nachbarn zu einem berühmten Tempel auf Bali fahren. Der Pura Tirta Empul ist eine der heiligsten Hindustätten der Insel. Heute sollten wir nicht nur die Anlage besuchen, sondern auch an einem mächtigen Reinigungsritual teilnehmen. 

Pool von Villa Kita II auf Bali

Ein schöner Morgen am Beginn der Regenzeit. Wie jeden Tag geht es direkt nach dem Aufstehen ins kleine Restaurant, wo wir unser Frühstück bestellen – Bananenpfannkuchen für Hippo, Obstsalat und Kaffee für mich. Spezialpreis in Villa Kita II 25.000 IDR.

Obstsalat und Kaffee in Ubud

Zuerst werden immer mein Obstsalat und der Kaffee gebracht. Dadurch soll Hippo und mir vermutlich Geduld beigebracht werden… ähm ja. Heute war die Kleine aber gut gelaunt und hat das Warten nicht weiter übel genommen.

Aufbruch und Anreise zum Tempel Pura Tirta Empul

Wassertempel auf Bali

Nachdem wir am Eingang einen Sarong bekommen haben, konnten wir uns in einem weiteren Bereich einen extra Badesarong leihen. Dort waren auch Umkleidekabinen. In hübschem Grün und mit Opferschale ging es zu den Wasserbecken.

Wir an der ersten Quelle des Tempels

Hier stehen wir vor einer der ersten Quellen. Jede steht für ein bestimmtes Element und reinigt verschiedene Bereiche bzw. Chakren, die Aura etc.

Pura Tirta Empul auf Bali

Eines der drei Wasserbecken in denen die Gläubigen eine rituelle Waschung vornehmen.

Am frühen Nachmittag ging es wieder zurück nach Ubud

Laptop in tropischem Garten

Nachdem wir vom Tempel zurück gekommen waren, habe ich Hippo schnell ins Bett gebracht und mich gleich an die Arbeit gesetzt. Der Ausblick von meinem derzeitigen Büro ist einfach nur Balsam für die Seele, findest Du nicht?

Nasi Campur in Prima Warung in Ubud

Wie fast jeden Tag habe ich auch heute mein spätes Mittagessen im Prima Warung gekauft. Hier gibt es immer nur ein Gericht bestehend aus Reis und wechselnden Gemüsespeisen mit Maisbratling und Sojasatespießen. Ich liebe die engelsgleiche Besitzerin und Ihr himmlisches Essen.

Frische Kokosnuss zum Trinken

Wundermittel Kokosnuss! Normalerweise trinken wir pro Tag den Saft einer frischen, jungen Frucht. Heute waren es insgesamt drei Stück. Macht nichts, denn die Teile sind lecker und super gesund.

Alchemy in Ubud

Als Nachtisch spazierten wir ins Alchemy und haben uns ein leckeres, veganes Eis gegönnt.

Ubud Penestanan

Als wir den Rückweg antreten ist es schon fast 17 Uhr auf Bali. Wir spazieren entlang der Häuserzeilen, die in den Reisfeldern erbaut wurden. Hinter den Mauern liegen traditionelle Häuser und moderne Villen eingebettet in tropisches Grün.

Früchte auf Bali

Kurz vor dem Einganstor unserer Villa mussten wir dann doch noch einmal Geld ausgeben. Die leckeren Früchte konnten wir einfach nicht rechts liegen lassen, dafür schmecken Mangos und Drachenfrüchte hier einfach zu lecker.

Das ist vermutlich unser letzter Bericht aus dem traumhaft schönen Bali. Es wird Zeit die Koffer zu packen und wieder auf Reisen zu gehen. Wohin? Ihr werdet es bald erfahren.

So, hier in Indonesien ist es schon mitten in der Nacht, deshalb wünsche ich Euch bereits süße Träume.

Liebe Grüße Eure Julia von Trippingtribe

P.S.: Im Phytobiophysics Artikel hatte ich ein Interview mit einer Spezialistin angekündigt. Bisher wurde der Termin aufgrund von Gesundheitsbeschwerden und einem Messeauftritt nicht wahrgenommen. Sollte es demnächst klappten, dann gibt es das Interview natürlich auf Trippingtribe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.