REISEN & GESUNDHEIT
13 Anwendungen für Castile Seifen
Gesundheit

13 Anwendungen für Castile Seife

Teile das:

Auf Facebook fand ich einen interessanten Artikel über Castile Seifen. Was Castile Seifen sind und warum Du welche haben solltest, erfährst Du hier!

Castile Seifen – was ist das?

Es handelt sich um ein reines Naturprodukt, welches früher aus Olivenöl hergestellt wurde. Mittlerweile werden auch andere Öle, wie zum Beispiel Kokos- und Jojobaöl, verwendet. Du kannst die Seife in fester oder flüssiger Form kaufen – oder auch selbst herstellen. Es wird keinerlei Chemie verarbeitet.

In normalen Seifen, Duschgels und Shampoos sind häufig ungesunde Inhaltsstoffe. Ich habe langsam echt die Nase voll, dass ich täglich Produkte verwende, von denen ich nicht weiß, wie sie meine Gesundheit beeinflussen.

Die Seife eignet sich nicht nur hervorragend zum Waschen von Körper und Haaren, sondern kann auch super im Haushalt verwendet werden, mehr dazu später.

Eine Koryphäe auf dem Gebiet der Castile Seifen ist Dr. Bronner. Dr. Bronner steht jetzt auch in Form von 8 kleinen Seifenfläschen bei uns zuhause herum. „Hello Dr. Bronner!“

Meine erste Lieferung von Dr. Bronner

Mr. Milega hat mich nach meiner euphorischen Entdeckung von Dr. Bronner müde belächelt. In den USA ist Dr. Bronner´s Produkt super bekannt und wird gerne von Hippies und Ökos verwendet – ich bin also die perfekte Zielgruppe.

Hippies mit Dr. Bronner

Zum Beweis: Hippies mit Dr. Bronner unter dem Didgeridoo

Dr. Bronner´s Magic Soap

Ich habe ein Probierset bei Amazon bestellt. Es enthält 8 verschiedene Seifen à 59 ml:

  1. Zitrus Orange
  2. Eukalyptus
  3. Rose
  4. Mandel
  5. Teebaum
  6. Lavendel
  7. Pfefferminze
  8. Neutral-Mild

Alle Seifen riechen sehr lecker nach der jeweiligen „Geschmacksrichtung“, sind aus Fairem Handel, 100% vegan und aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Verpackung ist aus 100% recyclebarem Kunststoff und sieht dabei noch hübsch aus.

Mittlerweile habe ich Pfefferminze, Lavendel, Rose und Eukalyptus ausprobiert. Die Seifen habe eine schöne flüssige Konsistenz und lassen sich mit Wasser gut verteilen. Man braucht nur eine sehr kleine Menge, weil es sich um ein hochkonzentriertes Produkt handelt.

Pfefferminze kühlt den Körper, was im Sommer sicherlich super angenehm ist.

Insgesamt fühlt sich die Haut super sauber an. Ich habe nach einigen Anwendungen aber auch das Gefühl, dass meine Haut trocken wird. Vielleicht ist das aber nur die Umstellung auf ein Naturprodukt, die ein wenig Zeit in Anspruch nimmt.

13 Anwendungsmöglichkeiten von Castile Seife

13 x Anwendungen für Castille Seifen - Eine Auflistung

 

Im Facebook-Artikel wurden 13 Anwendungsmöglichkeiten von Castile Seife erklärt, diese möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Für den Körper

  1. Waschgel: Man kann die Seifen entweder pur verwenden oder Du mischt 1/4 Tasse Castil Seife mit 3/4 destilliertem Wasser und gibst noch 5 Tropfen Teebaumöl dazu. Klappt prima, aber ich würde bei trockener Haut das Teebaumöl weglassen.
  2. Rasierschaum: Einfach in der Hand aufschäumen und auf die zu rasierenden Stellen auftragen. Ein halber Teelöffel sollte für die Beine ausreichen. Die Herren verwenden ca. 10 Tropfen für den Bart.
  3. Handwasch-Seife: Fülle einfach in einen Seifenspender 3/4 abgekochtes Wasser und 1/4 der Flüssigseife. Füge 5 Tropfen Teebaumöl hinzu für die antibakterielle Wirkung und Lavendelöl für den Duft. Getestet und für gut befunden!
  4. Inhalieren: Einen Esslöffel der Seife in dampfend heißes Wasser geben, ein paar Tropfen Eukalyptus- und Pfefferminzöl dazu. Fertig ist die Mixtur! Achtung, nicht am heißen Dampf verbrühen. .
  5. Fußbad: Anderthalb Esslöffel der Castilseife in eine Schüssel heißes Wasser geben und dann die Füße für 10-20 drin ruhen lassen. Du kannst auch ein paar Tropfen Teebaumöl und Lavendelöl hinzugeben. Ratet mal, was ich heute gekauft habe – Teebaumöl!
  6. Shampoo: Mische 7 Esslöffel der Seife mit 6 Teelöffel Kokosmilch und 1/2 Teelöffel Kokosöl. Diese Menge reicht für ca. 7 Anwendungen. Am Besten im Kühlschrank lagern und innerhalb einer Woche verbrauchen.
  7. Zahncreme: 1 Tropfen Seife und ein Klecks Kokosöl auf die Zahnbürste, wie gewohnt putzen und anschließend ausspucken. Es schmeckt nach Seife hat aber enorme Reinigungskraft und wirkt antibakteriell. Hört sich eklig an, ist aber gar nicht übel. Ich habe die Eukalyptus-Seife verwendet und konnte keinen seifigen Geschmack feststellen. Die Zähne fühlten sich danach sehr sauber an.

Im Haushalt

  1. Geschirrspülmittel: Einfach pur ein paar Tropfen ins Spülwasser – klappt hervorragend.
  2. Waschmittel: 1 Tasse der Flüssigseife, 3/4 Tasse Backpulver, 2 1/4 Tassen warmes Wasser und 1/4 Tasse Meersalz. Das Backpulver und das Salz in 2 Tassen Wasser auflösen. Anschließend das Gemisch in einen großen Behälter gießen (ca. 3-4 Liter) und denn Rest mit Wasser auffüllen. Für eine Waschladung reicht Dir 1/4 Tasse Waschmittels aus. Somit hast Du mit diesem Rezept Waschmittel für 64 Waschladungen hergestellt. Wooooohoooooo!
  3. Klarspüler: Ich finde das Rezept und die Mengenangaben so merkwürdig, dass ich gerade beschlossen habe, es Euch vorzuenthalten. Sucht Euch lieber einen netten Mr. Milega, der mit der Hand spült.
  4. Allzweckreiniger: Benutze eine Sprühflasche, fülle 1/4 Essigessenz hinein und mische Wasser dazu, bis die Flasche so gut wie voll ist. Gib einen Spritzer Seife dazu und wieder ein paar Tropfen Teebaumöl und Zitronenöl. Voilà, Euer umweltfreundlicher und ungiftiger Haushaltsreiniger ist fertig!
  5. Glasreiniger: Mische eine halbe Tasse Essig, 2 Teelöffel Flüssigseife und 2 Tassen abgekochtes, warmes Wasser in eine Sprühflasche, wieder Teebaum- und Zitronenöl hinzufügen und ab damit auf die Fenster und Spiegel.
  6. Scheuermilch: 1/3 Castil Seife und 2/3 Wasser in einer Sprühflasche mischen. Dann Backpulver auf den zu reinigenden Stellen verteilen, die Mischung aufsprühen und dann mit einem Schwamm einarbeiten. Danach mit lauwarmen Wasser abspülen.

Hier kannst Du das Wundermittel direkt bestellen:


Und hier das große Paket mit allen Dr. Bronner´s Duftrichtungen:

This article has 2 comments

  1. Pingback: Frühjahrsputz natürlich! - trippingtribe.de

  2. Pingback: Gescheitert: No-Poo war gestern - Trippingtribe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.