MAMA & KIND erobern die Welt.
Reisen

Alleinreisen mit Kind – Vorschriften und Empfehlungen

Teile das:

Im Mai letzten Jahres bin ich zum ersten Mal mit meiner damals 1-Jährigen Tochter alleine verreist. Wir sind von Deutschland über Dubai nach Bangalore in Südindien geflogen.

Dort haben wir dann meinen damaligen Partner und den Papa meiner Kleinen getroffen. Zwischenzeitlich haben mein Mann und ich einen vorläufigen Schlussstrich unter die Beziehung gezogen. Die genauen Gründe dafür sind privat. Dennoch verstehen wir uns gut und für ihn ist es gut, dass die Kleine und ich weiter reisen. 

Seitdem sind meine Tochter und ich alleine von Indien über Malaysia nach Bali gereist. Dann im Oktober von Bali nach Deutschland und im Januar wieder zurück auf die indonesische Insel der Götter. 

Heute möchte ich Dir meine wichtigsten Empfehlungen und ein paar gesetzliche Vorschriften mit auf den Weg geben, falls Du auch vor hast, mit deinem Sprössling die Welt zu erobern. 

So reist Du (fast) ohne Stress mit Deinem Kind

Obwohl ich ein alter Reisehase bin und selbst schon viele Tausend Kilometer um die Welt gejettet bin, steigt der Adrenalinspiegel jedes Mal, wenn ich einen Langstreckenflug mit meiner Tochter vor mir habe. Bisher ist immer alles extrem glatt gelaufen, was vermutlich auch meiner gründlichen Vorbereitung geschuldet ist.

Gesetzliche Vorschriften für Alleinreisende mit Nachwuchs

Falls Ihr das alleinige Sorgerecht habt, dann ist die Sache kinderleicht. Bringt am Besten einen Nachweis darüber mit, wenn Ihr Reisen antretet. Diesen könnt Ihr beim Jugendamt beantragen. Stellt sicher, dass das Dokument einen Stempel trägt und als offizielles Schriftstück durchgeht.

Solltet Ihr Euch das Sorgerecht mit dem (Ex-)Partner teilen, dann bringt am Besten – neben den Ausweisdokumenten – folgende Unterlagen zum Flughafen mit:

  • eine Einverständniserklärung des zweiten Sorgeberechtigten (hier zum Download vom ADAC)
  • Personalien und Telefonnummer des zweiten Sorgeberechtigten
  • Ausweiskopie des zweiten Sorgeberechtigten
  • Kopie der Geburtsurkunde des Kindes

Das ist vor allem bei alleinreisenden Vätern mit Kind wichtig, aber auch bei Sorgeberechtigten, die einen anderen Nachnamen haben, als das Kind. Ihr könnt auch eine mehrsprachiger Geburtsurkunde beim zuständigen Standesamt ausstellen lassen, dann seid Ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Dieses Dokument ist kostenpflichtig.

Je nach Reiseland kann es auch dort wieder Herausforderungen bei der Ein- und Ausreise geben. Dies könnt Ihr vorab beim Generalkonsulat herausfinden. Allerdings gibt es in der Regel keine Probleme, wenn das Kind nicht die Staatsangehörigkeit des Urlaubslands hat. Meine Tochter hat die deutsche Staatsangehörigkeit und wir wurden bisher weder in Indien noch Indonesien jemals nach dem Papa gefragt. Bei unserem letzten Flug von Deutschland nach Bali hat allerdings der Grenzbeamte sich nach dem Vater erkundig. Ich habe die Einverständniserklärung von Hippos Papa im Gepäck, musste diese aber noch nie vorlegen.

Anders sieht das bei der Beantragung von Ausweisdokumenten für Eure Kinder aus. Dafür benötigt der Beamte die Einverständniserklärung aller Sorgeberechtigten. Sollte der zweite Sorgeberechtigte nicht persönlich erscheinen können, genügt eine Vollmacht inklusive Ausweiskopie des nicht Anwesenden. Je nach Behörde kann das ein formloses Schriftstück oder ein ordentliches Dokument sein. Hier das PDF mit der Vollmacht zur Ausstellung des Reisedokuments für Kinder zum Download.

Wohin als Alleinreisender mit Kind?

Schluss mit Einschränkungen! Die Welt gehört Euch egal ob mit oder ohne Kind. Wo immer es Euch auch hinzieht, dahin könnt Ihr mit Eurem Kind reisen. Jetzt ist es natürlich so, dass Du vielleicht noch keine große Erfahrung mit Auslandsaufenthalten hast. Vielleicht bist Du sogar noch nie geflogen. Dann ist es vielleicht ein wenig viel alleine mit Kind für 8 Wochen zu einem Rucksacktrip in die Karibik aufzubrechen. Ein wenig Grenzerfahrung hat sicher noch keinem geschadet, aber der Urlaub soll Euch beiden Spaß machen und nicht in Stress ausarten. 

Es gibt immer mehr Reiseveranstalter, die sich auf Single mit Kind Trips spezialisiert haben. Vielleicht reicht zum Anfang bereits ein Kinderhotel mit Wellnessbereich ganz in der Nähe? Oder Ihr macht als Anfänger eine kurze Flugreise nach Mallorca? Sucht Euch für den ersten Flug mit Kind möglichst ein Kurz- oder Mittelstreckenziel aus. Je nachdem über welche Sprachkenntnisse Ihr verfügt, sind Zielgebiete gut, wo es beispielsweise deutschsprachige Hotelangestellte, Ärzte und Taxifahrer gibt. Es gibt Pauschalreisen, die speziell auf Alleinreisende mit Kind ausgerichtet sind. Da habt Ihr vom Flug, über den Transfer bis zu Unterkunft und Verpflegung alles im Paket und zusätzlich sogar noch einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort. 

Solltest Du vor dem Nachwuchs schon viel in der Welt unterwegs gewesen sein, dann kannst Du sicher auch ohne Probleme Rucksacktouren, Langstreckenflüge und andere spannende Abenteuer unternehmen. Folge einfach Deiner Intuition.

So organisiere ich Langstreckenflüge mit Kleinkind

Meine Flüge buche ich immer online und fast ausschließlich über Skyscanner. Im Anschluss gehe ich auf die Hompage der Fluggesellschaft und reserviere Sitzplätze, die bei Langstreckenflügen kostenlos sind. Kinder über zwei Jahren zahlen in der Regel 67% des Erwachsenentarifs und haben Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz sowie Freigepäck. 

Auch wenn Ihr vorab die Sitzplätze reserviert, lohnt sich beim Check-in nochmal die Nachfrage, ob vielleicht Plätze mit mehr Beinfreiheit oder sogenannte Mutter-Kind-Plätze verfügbar sind. 

Neben den Sitzen buche ich auch immer Sonderessen für uns. Das hat zum einen den Vorteil, dass wir die Speisen nach unserem Lifestyle auswählen können (es gibt von vegetarischen Gerichten über Meeresfrüchte bis Koschere Menüs, alles was man sich nur vorstellen kann).  Zudem bekommt Ihr normalerweise das Essen als erstes, wenn Ihr ein Sondergericht habt. Das bedeutet, dass die Kids gleich mal beschäftigt sind. Im Anschluss sind sie satt, was der guten Laune auch häufig sehr zuträglich ist. 

Im Handgepäck nehme ich immer eine separate Tasche mit Spielzeug und Windel mit, die ich im Fußbereich lagere. Die andere Tasche mit Laptop etc. verstaue ich in dem Gepäckbereich über dem Kopf. Zur Unterhaltung haben bei uns bisher Knetmasse, Magnetspielzeug, Bücher und Aufkleber wahre Wunder bewirkt. Es ist auch ratsam bei längeren Stecken ein paar neue Spielzeuge als Überraschung dabei zu haben. 

Je nachdem wie lange der Flug ist, unterbreche ich gerne nach 6-7 Stunden und verbringe eine Nacht in einem Hotel in Flughafennähe. Dieser Stopover kostet beim Ticket normalerweise keinen Aufpreis. Natürlich müsst Ihr das Hotel am oder im Airport bezahlen, aber es ist sehr angenehm, wenn das Kind und auch Ihr Euch für ein paar Stunden ausruhen könnt. 

Meine Empfehlungen für den Aufenthalt

Falls Ihr abenteuerlustig seid und Euch für eine Rucksacktour entscheidet, dann kann ich sehr empfehlen zumindest die erste Nacht am Ankunftsort vorab zu buchen und ggf. auch den Transfer zum Hotel. Gute Angebote finde ich immer auf Booking.com, wenn Du hier klickst und ein Hotel buchst, dann bekommst Du 15 Euro nach Deiner Reise gut geschrieben. 

Für den weiteren Reiseverlauf habe ich folgende Details, auf die ich achte:

  • Lieber länger an einem Ort bleiben
  • Schön sind Ferienwohnungen oder zwei Zimmer mit Verbindungstüre, aber auch ein gemütlicher Balkon reicht aus
  • Ruhige Umgebung
  • Hotels haben hoft Babybetten, die Ihr vorab kostenlos anfragen könnt
  • Ansonsten bin ich als Herausfallschutz fürs Bett total begeistert von diesen Schutzgittern, die sich klappen und auseinanderbauen lassen:


Wenn Du zum ersten Mal alleine mit Kind verreist

Lass es locker angehen. Unternimm eine Reise, auf die Du Dich wirklich freust. Gestehe Dir auch zu, dass Du mit Kind anders urlaubst als ohne. Vielleicht warst Du früher mal Hardcorebackpacker aber sehnst Dich jetzt nach einem All-inklusive Hotel? Was soll’s?! Mach wonach Dir ist. Wichtig ist, dass Du und Dein Nachwuchs die Zeit genießt und Ihr tolle Erlebnisse habt. Ihr müsst niemandem etwas beweisen, aber braucht Euch auch nicht zu beschränken. Alles ist möglich und erlaubt, hört einfach auf Euer Herz und das Bauchgefühl.

Let’s unite – Zusammen sind wir stark:

Da es immer mehr Menschen gibt, die alleine mit Kind reisen wollen oder müssen, habe ich eine Gruppe gegründet. Wer Lust hat, kann einfach mal vorbei schauen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir einen hilfreichen und inspirierenden Austausch starten könnten. Hier gehts zur Gemeinschaft: Alleinreisen mit Kind.