Ernährung

Das Zuckerfrei-Experiment: Woche 5

Heute erfahrt Ihr Tipps und Tricks zur täglichen Routine im zuckerfreien Leben. Mir geht es mit der neuen Ernährung super gut und ich bin fit wie nie!

Langsam neigt sich das „Zuckerfrei-Experiment“ dem Ende zu. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass ich wieder Zucker essen werde. Ich bin ausgeglichen und zufrieden, was mit Sicherheit an der Ernährungsumstellung liegt. Ich will nicht wieder zu alten Verhaltensweisen zurückkehren. Das ist allerdings leichter gesagt, als getan….

Tipps und Tricks in Woche 5

Sarah Wilson kennt die plötzlichen Gelüste nach Süßem und gibt in Woche 5 Tipps, wie man sich ablenken kann. Hier meine Kurzzusammenfassung:

  • Spätes Frühstück um Unruhe und Konzentrationsschwäche am Vormittag zu vermeiden
  • Bewegung und Tee bei Leistungstiefs am Nachmittag
  • Chai mit Zimtaroma, wenn man sich mit Freundinnen zum Kaffee trifft. ACHTUNG: Kein Chai, der mit Zuckersirup gemacht wird!
  • Nüsse als kleine Snacks für unterwegs
  • Sandelholz-Räucherstäbchen oder Zimtrindenöl
  • Grüner Tee
  • Nach dem Abendessen, wenn man Hunger auf Dessert hat, dann hilft Zähneputzen
    • oder Käse essen
    • oder ein Bad nehmen und ein Buch lesen

Mein Tagesprogramm

Seitdem ich das Zuckerfrei-Programm mache, hat sich ein völlig neuer Tagesablauf eigeschlichen, der mir hilft am Ball zu bleiben. Hier meine tägliche Routine:

Aufstehen

  • Hippo weckt mich gegen 7:30 Uhr
  • Ab ins Bad und Ölziehen
  • Die Nase mit Wasser spülen und dann mit Kokosöl einschmieren
  • Das Gesicht dreimal mit eiskaltem Wasser waschen, dann mit Kokosöl eincremen
  • Eiskalt duschen und wieder Kokosöl

Frühstücken und Bewegung

  • Frühstück mit Chufli, Match-Tee, Ingwer-Tee, Chia-Weizengras-Saft
  • Hippo und mich anziehen und eine Stunde flott spazieren gehen
  • Danach den ersten Kaffee des Tages trinken und Mittagessen vorbereiten

Nachmittag

  • Die Nachmittage laufen immer unterschiedlich ab, hier gibt es keine Routine

Abendprogramm

  • Zuerst ein möglichst leichtes Abendessen – dann Hippo ins Bett bringen
  • Ab in die Badewanne und ein paar Seiten lesen
  • Ins Badewasser mische ich Badesalz aus dem Toten Meer
  • Anschließend mit Kokosöl eincremen
  • Lesen oder schlafen – wenn möglich nicht fernsehen

Die Routine verlassen

Mir hilft mein tägliches Programm sehr dabei, mich gesund zu ernähren und keine Fehltritte zu erleiden. Im Alltag denke ich, dass ich nie wieder anders leben will und werde.

Aber wir waren die letzten Tage in Regensburg. Kaum war ich aus meiner vertrauten Umgebung „gerissen“, habe ich größere Mengen gegessen und mich weniger bewegt. Ich glaube, dass ein geregelter Tagesablauf bei einer Ernährungsumstellung extrem hilfreich ist. Das ist nichts Neues, aber für mich persönlich eine hilfreiche Erkenntnis.

Stand Woche 19 nach Entbindung:

  • Noch 2,3 Kilo bis zum Gewicht vor der Schwangerschaft
  • Noch 6,8 Kilo bis zum Wohlfühlgewicht
  • Noch 16,8 Kilo bis zum „Ich bin die geilste Sau der Welt“ Gewicht

Coming up next…

In einem der nächsten Berichte werde ich erklären, wie Kundalini-Yoga mein tägliches Pflegeprogramm völlig veränderte.

So, jetzt aber… Hippo bekommt jetzt ihren ersten Brei ever!