MAMA & KIND erobern die Welt.
12 von 12 im Februar, das Titelbild
12 von 12

Die Bilder des Tages: 12 von 12 im Februar

Teile das:

Hallo aus Indonesien,

heute war ein ganz typischer Tag, wie wir in sooft in letzter Zeit erleben. Seit kurzem haben wir eine Nanny, die dreimal wöchtenlich für zwei Stunden auf meine Kleine aufpasst. Heute war es wieder soweit. 

Nach dem Mittagsschlaf wollten wir uns auf dem Weg zu unserem Stammlokal machen. Leider hat genau, als wir 10 Schritte außer Haus waren, ein Platzregen begonnen. Wir sind also in ein kleines Restaurant gehüpft, in dem wir noch nie waren und haben uns was leckeres Bestellt. Es gab Capcay, eine Art Gemüsesuppe, gebratenen Tofu und Tempeh. Für meine Kleine standen Pommes und Chickennuggets auf dem Programm. Sie ist eigentlich kein Fleisch, wollte aber unbedingt dieses Gericht aus der bebilderten Speisekarte des Warungs.

Nachdem anschließend der Regen eine kleine Pause eingelegt hat, holten wir die längst überfälligen Klamotten von der Reinigung und gönnten uns neben einem Eis auch einen frischen Saft. Orange für Hippo und Classic Green für mich. Als wir wieder daheim waren, der nächste Schauer und deshalb ein paar YouTube-Videos für das Kind.  

Aber genug mit dem Gequatsche, hier die Bilder des Tages für die Aktion von DraußennurKännchen:

Porridge am Morgen vertreibt Hunger und Sorgen.

Zum Frühstück ist zur Zeit wieder Porridge angesagt. Sieht nicht so appetitlich aus, schmeckt aber sehr lecker.

 

Nanny und Kind auf dem Motorroller.

Pünktlich um 9:30 stand unsere Nanny vor der Tür. Hippo wartete bereits ganz aufgeregt. Wir hatten ihren Rucksack gepackt und auch die neue Geldbörse war mit einem Schein gefüllt. So konnte es – wie immer – zum Indoorspielplatz gehen. Der befindet sich in einem Supermarkt in Ubud. Praktisch, so gibt es nach dem Spiel gleich noch Eis und Orangensaft.

 

Hippo im Spieleparadies.

Hier ein Foto, das mir die Nanny aus dem Spieleparadies zukommen hat lassen. Die Kleine scheint gut beschäftigt.

Mama bei der Arbeit am Laptop.

Während Hippo tobt und ihren Spaß hat, checke ich meine Mails und erledige ein paar Dinge für die Arbeit. Dazu ein starker, schwarzer Kaffee.

Frische Maracuja vom Baum

Die Nanny hat mir eine ganze Tüte voller frischer Maracuja aus ihrem Garten mitgebracht. Was für ein genialer Vitaminschock.

Gebratener Tempeh

Hier siehst Du den gebratenen Temphe, den es nach dem Mittagsschlaf zum Essen gab. Er besteht aus fermentierten Sojabohnen, die zu einem Block gepresst werden. Der Geschmack ist sehr lecker und leicht nussig. Bei mir steht das Gericht jeden Tag auf dem Plan.

Zutaten für den grünen Saft.

Das sind die leckeren Zutaten für meinen grünen Saft. Dazu gab es noch zwei kleine Gurken, die mit in den Mixer kamen. Allein der Geruch ist schon der Hammer.

Grüner Saft in Ubud

Hier bereitet die Dame meinen Juice frisch für mich zu. Abgefüllt sieht der dann aus, wie auf dem rechten Bild.

Die Wäsche aus der Reinigung

Nachdem wir unsere Säfte hatten, sind wir endlich bei der Wäscherei vorbeigekommen. Wir haben mal wieder eine neue Reinigung ausprobiert. Seit unserem Umzug habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden. Beim letzten Mal war ein T-Shirt kaputt, mehrere Sachen waren verfärbt und der Preis war viel zu hoch. Heute habe ich knapp 3,60 Euro für diesen Packen bezahlt. Das ist okay und bisher habe ich noch keine Beanstandung.

Reisfeld in Ubud.

Hier könnt Ihr die aufziehenden Regenwolken ganz gut erkennen. Dieses Bild entstand auf dem Rückweg von der Reinigung zu uns nach Hause.

Hippo mit Regenschirm.

So wenig ich es mit Schirmen habe, so sehr liebt meine Kleine ihr Exemplar. Sie schleppt ihn sogar bei Sonnenschein mit. Heute war es aber wirklich praktisch, dass sie ihn zur Hand hatte.

Kind vorm Video

Hier sitzt die Kleine gemütlich vor dem Laptop und schaut Calliou, das ist ihr neues Lieblingscomic.

Foto von der Mama

Und hier noch eines der zig Fotos, die Hippo heute von mir geschossen hat. Macht sie gar nicht so schlecht für eine 2-Jährige, oder?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.