Gesundheit

Die pflegendste Bodybutter der Welt – selbst gemacht

Für Weihnachten habe ich mich in die Küche gewagt und ein paar Experimente getrieben. Ein schönes Ergebnis habe ich bei meiner selbstgemachten Bodybutter erzielt. Hier alles, was Du wissen musst, um selbst die tolle Pflege herzustellen.

Zutaten

  • 100 g Kokosöl
  • 100 g Sheabutter
  • Ein natürliches, ätherisches Öl Deiner Wahl

Achtet darauf, dass alle Eure Zutaten Bioqualität haben. Die unraffinierte Sheabutter riecht etwas streng und ist gelblich. Raffiniert ist der Geruch weg und sei ist strahlend weiß. Beide Formen sollen gleich pflegend sein. Ich habe mich allerdings für die unraffinierte Version entschieden. Nach dem auflösen und der Zugabe des Öls ist der Geruch auch nicht mehr zu erkennen.

Geschmolzenes Kokosöl mit Sheabutter

Zubereitung

Du lässt Kokosöl und Sheabutter vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Ich wähle immer möglichst geringe Temperaturen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht kaputt gehen. Wenn alles schön warm ist, verrührst Du die Flüssigkeit gut und stellst sie anschließend kalt, bis sie wieder anfängt hart zu werden. Dann schnappst Du Dir Deinen Handmixer und verquirlst die Masse, bis sie schön cremig ist. Gib zum Schluss ein paar Tropfen des ätherischen Öls dazu und rühre es unter. 

Anschließend packst Du die wertvolle Masse in Glasgefäße. Du kannst zum Beispiel alte Marmeladengläser nehmen. Diese kannst Du auch noch geschmackvoll gestalten, wenn Du eine kreative Ader hast. Die Butter hält sich erstaunlich lange. Du wirst am Geruch und der Konsistenz feststellen, wenn sie drüber ist. 

Bei mir war sie immer sehr schnell verbraucht. Meine Mutter hat sie vor allem für rauhe und trockene Füße verwendet. Selbst nach 6 Monaten war die Bodybutter noch frisch. Die schöne Pflege kannst Du natürlich selbst verwenden, sie ist aber auch immer ein großartiges Geschenk für Deine Lieben. Du kannst die Gläser mit Aufklebern, Etiketten, Bändern und / oder Schleifen verzieren. Dann sieht auch die Verpackung hochwertig aus. 

Hier ein Bild aus meiner Kreativwerkstatt; Bodybutter nach dem Mixen