Unser Alltag

Was tust Du konkret? Mein Leben und ich

Vor einigen Tagen habe ich mein Xing-Profil aktualisiert und „Trippingtribe“ als meinen Hauptberuf angegeben. Darauf hin schrieb mir eine ganz liebe, ehemalige Kollegin: „Was tust Du konkret?“

Vielleicht interessiert Euch mein Alltag auch und deshalb beantworte ich diese Frage jetzt hier!

Was tust Du konkret?

Konkret habe ich gerade zum 87. Mal das Mobile meiner Tochter aufgezogen. Sie liegt neben mir in ihrem Bettchen und erfreut sich an den kleinen Bärchen, die über ihrem Kopf kreisen.

Konkret habe ich heute endlich mal einen „freien“ Tag, weil andere Kollegen im Reisebüro arbeiten. Ich muss erst am Samstag wieder ran.

Konkret sitze ich, wie an jedem „freien“ Morgen mit Kaffee vorm Laptop und versuche an meinem Blog zu arbeiten.

Konkret wartet eine prallgefüllte Logia darauf ausgeräumt zu werden, weil wir in 2 Monaten in Spanien sein wollen.

Konkret habe ich mir fest vorgenommen HTML zu lernen, damit ich meinen Blog besser beherrsche.

Konkret muss ich noch einen Reisepaß für Hippo besorgen – noch schlimmer, die biometrischen Fotos von dem Kind!

Konkret kommt heute meine Vermieterin vorbei, damit wir besprechen, ob wir vielleicht ein paar Möbel hier lassen können.

Konkret versuche ich gerade 2 Erwachsene und ein Kind mit meinem mickrigen Elterngeld, dem Kindergeld und meinem Minijob über Wasser zu halten. Zu viel fürs Amt, zu wenig um hier entspannt zu leben.

Konkret warte ich noch auf Schreiben von der Krankenkasse, wie hoch mein Betrag sein wird. Den muss ich ab sofort selbst bezahlen.

Konkret haben wir vorgestern das Visum von Mr. Milega bis Mai verlängern können – Juhuuuu!

Konkret ist meine Gerichtsverhandlung zur Scheidung von einem indonesischen Ex ist im Februar. Die verzwickte Vaterschaftsangelegenheit, wegen meiner Ehe, wird sich auch in den nächsten Monaten klären.

Konkret glaube ich, dass wir eine perfekt passende Familie über „Workaway“ gefunden haben. Wir haben mittlerweile regen Austausch und es scheint für uns alle der richtige Weg zu sein. Die Fotos vom Haus sehen gut aus und die Arbeitsbedingungen sind in Ordnung.

Konkret bin ich glücklich! Alles kommt, wie wir es uns gewünscht haben. Die Geburt von Hipo hat uns nicht verändert, wir wollen immer noch die gleichen Dinge wie vorher.

lachender Schnuller

Keep smiling!